• 03.05.2017
  • Medieninformation XXI-19
Tarifrunde Papier-Industrie

Erste Verhandlungsrunde ohne Ergebnis

Die Tarifverhandlungen für die rund 50.000 Beschäftigten in der Papierindustrie sind am Mittwoch (3. Mai) in Darmstadt ohne Ergebnis geblieben. Die Arbeitgeber haben kein Angebot vorgelegt. Die IG BCE fordert eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 4,8 Prozent. Die Verhandlungen werden am 16. und 17. Mai in Darmstadt fortgesetzt.

„Die Gewinne der Arbeitgeber und die Auftragslage sind zufriedenstellend. Wir wollen vor dem Hintergrund der gestiegenen Arbeitsbelastungen einen Tarifabschluss, der allen Beschäftigten der Papierindustrie gerecht wird“, sagt Frieder Weißenborn, Verhandlungsführer der IG BCE.

Nach oben