Bezirksteam Foto: 

Bilderwerk

Bezirk Oldenburg

Der Bezirk Oldenburg ist mit einer Fläche von ca. 12.500 Quadratkilometern flächenmäßig der fünftgrößte IG-BCE-Bezirk. In rund 90 Betrieben sind wir mit 8.000 Mitgliedern vertreten.  weiter

Höhere Vorsorgezahlungen absetzbar

Mit dem Abschluss eines Basis-Rentenvertrags (der so genannten Rürup-Rente) können sich insbesondere Selbstständige eine private Altersvorsorge aufbauen und damit Steuern sparen. Ähnlich funktioniert das mit freiwilligen Beiträgen in die gesetzliche Rentenkasse oder mit Beiträgen zum Ausgleich von Rentenabschlägen, die ältere Arbeitnehmer in die Rentenkasse einzahlen können.. 2019 gelten dabei günstigere Regeln.  weiter

Betriebsrente: Bei Entgeltumwandlung wird Arbeitgeber-Beteiligung zur Pflicht

Alle Arbeitnehmer haben einen Rechtsanspruch auf betriebliche Altersvorsorge. Doch viele nutzen diesen nicht. Damit sich dies ändert, hat der Gesetzgeber bereits 2017 einen „Fahrplan“ beschlossen. Wenn 2019 ein Vertrag über eine Entgeltumwandlung abgeschlossen wird, muss der Arbeitgeber dazu mindestens einen Zuschuss von 15 Prozent beisteuern. Zudem scheint eine generelle Senkung der Krankenversicherungsbeiträge auf Betriebsrenten immer wahrscheinlicher.  weiter

3-Monats-Regel gilt nun auf Dauer

2015 wurden großzügigere Regelungen für die sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung eingeführt. Eigentlich sollten sie nur bis Ende 2018 gelten. Nun wurde aus der Ausnahme eine Dauerregelung. Dies sieht das Qualifizierungschancengesetz vor. Interessant sind kurzfristige Beschäftigungen u.a. für Rentner, Studenten, Hausfrauen – aber auch für „normale“ Beschäftigte als Nebenjob.  weiter

Jobticket steuerfrei

Ab 2019 sind betriebliche Jobtickets (wieder) steuerfrei. Und sie dürfen auch privat genutzt werden. Das gilt jedoch nur, wenn der Arbeitgeber solche Leistungen zusätzlich erbringt (und nicht über Entgeltumwandlung).  weiter

Höhere Steuerfreibeträge

Der steuerliche Grundfreibetrag steigt von 9.000 Euro auf 9.168 Euro. Auch der Kinderfreibetrag erhöht sich um 192 Euro. Zugleich werden die Tarifeckwerte des Einkommensteuertarifs angepasst. Der Steuertarif wird – wenn man sich ein Koordinatensystem vorstellt – "nach rechts"“ verschoben, und zwar um 1,84 %. Hierdurch soll die so genannte kalte Progression ausgeglichen werden.  weiter

Sozialversicherungsbeiträge sinken leicht

2019 bringt für die meisten Arbeitnehmer eine Entlastung bei den Sozialversicherungsbeiträgen. Diese sinken im Schnitt um 0,55 Prozentpunkte. Bei einem Bruttolohn von 3.000 Euro macht das ein monatliches Plus von 16,50 Euro.  weiter

Dem Weltraum so nah...

Foto: 

Nikolai Prill

Nikolai Prill begeistert sich schon lange für den Weltraum. Jüngst durfte er an Bord eines SOFIA-Flugs der NASA dabei sein.  weiter

  • image description20.09.2018
  • Medieninformation XXII/31

Tarifeinigung bringt Beschäftigten im Schnitt 4,6 Prozent Plus und Aussicht auf mehr Zeitsouveränität

Foto: 

Andreas Reeg

Deutliche Lohnsteigerungen, ein Quantensprung beim Urlaubsgeld und die Aussicht auf mehr Arbeitszeitsouveränität für die Beschäftigten: Nach zweitägigen Verhandlungen haben sich IG BCE und Arbeitgeber auf einen Tarifkompromiss für die 580.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie geeinigt. Er sieht Entgeltsteigerungen von 3,6 Prozent vor. Gleichzeitig hat sich die IG BCE mit ihrer Forderung nach einer Verdopplung des Urlaubsgelds auf 1.200 Euro für Vollzeitbeschäftigte voll durchgesetzt.  weiter

Nach oben