IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

Bezirk Oldenburg

Der Bezirk Oldenburg ist mit einer Fläche von ca. 12.500 Quadratkilometern flächenmäßig der fünftgrößte IG-BCE-Bezirk. In rund 90 Betrieben sind wir mit 8.000 Mitgliedern vertreten.  weiter

Handwerkzeug für die VL-Arbeit - Öffentlichkeitsarbeit im Betrieb

Foto: 

Stefan Munderloh

Vom 01.09. auf den 02.09.2017 fand der dritte Baustein unserer Veranstaltungsreihe „Handwerkzeug für die VL-Arbeit“ im Hotel Ripken in Hatten statt.  weiter

Schulung: Auftreten und Gesprächsführung

Mach Gewerkschaft zu deinem Ding!  weiter

Erneuerbare und fossile Energien kombinieren

Foto: 

van Elten

Olaf Lies wirbt bei IG BCE-Bezirkdelegierten für Zukunft  weiter

In unserem Element - Fotostrecke

Foto: 

van Elten

Hier findet Ihr ergänzend zu unserem Artikel eine Auswahl der schönsten Fotos  weiter

Wann bist du in deinem Element?

Foto: 

wegewerk

Gute Arbeit ist viel mehr als bloßes Geldverdienen: Wir verbringen viel Zeit am Arbeitsplatz. Unseren Kolleginnen und Kollegen begegnen wir Tag für Tag. Und der Job ist ein wichtiger Teil unseres Lebens: Wer bist Du, was machst Du, was treibt Dich an? Wir sind überzeugt: An einem guten Arbeitsplatz ist jeder in seinem Element.  weiter

Das WIR braucht DICH!

Du möchtest wissen, warum es wichtig ist, Mitglied in der Gewerkschaft zu sein? Wir erklären es in diesem Video, welche Vorteile sich daraus ergeben - etwa bei Tarifverhandlungen. Das WIR braucht DICH!  weiter

„Viele sind digitalisiert ohne es zu wissen“

Foto: 

Sigrid Thomson

Hannover. Die Digitalisierung in der Chemieindustrie ist längst im Gang – und es wird Zeit, die Menschen mitzunehmen: so lässt sich das Ergebnis einer gemeinsamen Tagung des Arbeitgeberverbands Chemie Nord und des IG-BCE-Landesbezirks Nord über das Projekt „Industrie 4.0“ am 16. November in Hannover zusammenfassen.   weiter

Arbeitszeit neu denken

Foto: 

artpartner-images/Getty Images

Der Wunsch vieler Beschäftigter ist es, das starre Vollzeit-System flexibler zu gestalten. Die IG BCE kämpft für neue Arbeitszeitmodelle. Gute Beispiele gibt es genug.  weiter

Nach oben